Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/20/d505676028/htdocs/handwerk-hilft/wp-content/themes/di-basis/functions.php on line 5806

Handwerk Hilft in Gatenga / Ruanda

Besonders die Situation der Kinder in Ruanda ist alarmierend. Große Gruppen werden als billige Arbeitskräfte auf Plantagen oder in privaten Haushalten ausgebeutet, viele haben schon sexuelle Gewalt erfahren müssen. Die Ausbeutung und der Zwang von Straßenkindern zur Prostitution stellen immer noch eine große Herausforderung dar.

The situation of children in Rwanda is especially alarming. Large groups are exploited as cheap labor in plantations or in private homes and many have already experienced sexual violence. The exploitation and street children forced into prostitution still represents a major challenge.

Der Vorstand von HANDWERK HILFT:
The Board Members  of Handwerk Hilft 

Die Schreinermeister Norbert Kömen, Johannes Kreten und Peter Böhm treffen im Oktober 2013
Pater Corneille in Gatenga.

Das Durchschnittsalter in Ruanda beträgt 18,7 Jahre, die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei etwa 58 Jahren. Durch Krankheiten wie HIV/AIDS, Malaria, Tuberkulose, aber auch durch den Genozid 1994 sind heute ein Drittel der Kinder und Jugendlichen Ruandas Halb- oder Vollwaisen.

The average age in Rwanda is 18.7 years and the average life expectancy is about 58 years. Due to diseases such as HIV / AIDS, malaria, tuberculosis and the 1994 genocide, a third of minors Rwanda are either half- or fully orphaned .

 

Die international tätige
Nicht-Regierungs-Organisation
Don Bosco Mondo e.V. ist Partner des Centre des Jeunes. Durch langjährige Zusammenarbeit und die bestehenden Strukturen vor Ort, wissen wir, dass die Gelder in jedem Fall ihrem zugewiesenen Zweck zukommen.

The international Organization Don Bosco Mondo registered association is a partner of the Centre des Jeunes. Thanks to many years of cooperation with these existing establishments, we are confident that the funds are distributed to the designated projects.

1976 wurde das Centre des Jeunes im Distrikt Gatenga gegründet. Kinder aus armen Familien, Waisen und Straßenkinder werden hier im Zentrum aufgenommen. Auch sind ehemalige Kindersoldaten dabei. Die Ausbildungen stehen immer im Kontext der sozialen Reintegration und sollen den Jugendlichen Zugang zu Arbeit und damit ein eigenständiges Leben ermöglichen.

In 1976, the Centre des Jeunes was founded in the district of Gatenga. Children from poor families, orphans and street children are taken into the center. Even former child soldiers are placed here. The courses are always within the context of social reintegration and aim to give young people access to work and thus an independent life.

Insgesamt 270 Jugendliche nehmen an den verschiedenen Ausbildungskursen im Centre des Jeunes teil. Die Mädchen und Jungen werden in einem Jahr zu Schreinern, Metallbauern, Klempnern, Konstrukteuren, Köchen usw. ausgebildet. 40 Internatsplätze stehen zur Vefügung. Den an das Zentrum angeschlossenen „OffenenTreff“ besuchen bis zu 800 junge Menschen.

A total of 270 young people take part in various training courses at the Centre des Jeunes. The girls and boys are trained in one year to become carpenters, metal workers, plumbers, designers, chefs, etc..  In total 40 boarding places are available.  In addition to these boarding places the centre is visited by up to 800 young people on a daily basis.

Für den Ausbildungsplatz eines Jugendlichen werden 32€ im Monat benötigt, für einen Ausbildungsplatz inkl. Internatsunterbringung 50 € / Monat. Ein Lehrergehalt beträgt 100 € im Monat. Alles relativ kleine Beträge, die dort Großes bewirken. Jede Spende hilft!

€ 32 per month is needed in order to support the apprenticeship training for young people. Boarding accommodation is an additional € 50 per month. A teacher’s salary is 100 € per month. Even relatively small amounts make a big difference in Rwanda and every donation helps!